• Silke

Kleiner Reisebericht {getrüffeltes Spargelrisotto}


Vor einiger Zeit hatten mein Schatz und ich das Glück, ein paar Tage in Kroatien zu verbringen. Der Weg wäre ja nicht besonders weit. Nicht mal 500 km bis zur Insel Krk. Wären da nicht drei Pässe mit gefühlten 20 000 Höhenmetern, drei Bundesländer, zwei Länder und die Durchquerung sämtlicher Klimazonen. Von Schneefahrbahn bis 25 °C war alles dabei!

Auf der Insel angekommen hatten wir einige Zeit um sicher zustellen: Da müssen wir nochmal hin! Weiter ging´s entlang der österreichisches Riviera (ihr hört richtig! Es leben die Habsburger!) samt dem wunderschönen Ort Opatija mit kurzem Stop in Pula. Hübsches Städtchen mit einem beeindruckendem Amphitheater, aber für mich sicher kein Highlight. Unsere letzte Station Rovinj, ein Fischerdorf mit touristischem Hafen, gefiel uns da schon besser. Weniger die Hafengegend, aber die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen ist sicher eine Reise wert.

Von dort aus kann man wundervolle Tagesausflüge ins Landesinnere machen und so langsam wird mir klar, warum ich mich hier so wohl fühle! Die kleinen, idyllischen Dörfer haben es mir besonders angetan. Und ich bin im Foodie-Himmel angekommen. Olivenbäume, Wein, Bienenstöcke, Spargelfelder und unsichtbar für uns: Trüffel!

Getrüffeltes Spargelrisotto (2 Personen)

250 g weißen Spargel schälen, in etwa 1 cm lange Stücke schneiden und in einem halben Liter Wasser bissfest kochen. Den Spargel entfernen, beiseite stellen und in das Wasser entsprechende Menge Instant-Gemüsebrühe einrühren.

2 EL Butter erhitzen, von der Herdplatte nehmen und 1 EL gutes Trüffelöl hinzugeben. Einen Trüffel in feine Scheiben schneiden oder hobeln, einige Scheiben beiseite legen, den Rest grob zerkleiner und zur Butter geben.

Einen halben Bund Frühlingszwiebeln in dünne Streifen schneiden und in einem EL Olivenöl anschwitzen. 200 g Risottoreis hinzugeben, ebenfalls kurze Zeit anschwitzen und mit 100 ml Weißwein ablöschen. Nun nach und nach von der Spargel-Gemüse-Brühe unter den Reis rühren und solange unter Rühren kochen, bis er bissfest ist. Abschließend 2 EL geriebenen Parmesan und die Trüffelbutter unterrühren und den Spargel vorsichtig unterheben.

Das Risotto anrichten und mit den restlichen Trüffeln sowie ein wenig Koriander garnieren.

Das Auto voll mit Wein, Olivenöl, Honig, Spargel und natürlich Trüffel waren wir dann ein paar Tage später wieder zu Hause. Mit im Gepäck: Bilder, die ich heute mit euch teilen möchte.

...und wieder einmal war das fräulein glücklich!

#fräuleinglücklichgehtaufreisen #huchfräuleinglücklichkannjaauchkochen #vegetarisch

© 2020 by Silke Haun  Impressum/Datenschutz