Bleigießen war gestern {Apfelküchlein mit Bratapfeleis}


Nun ist es vollbracht! Das alte Jahr neigt sich dem Ende zu. 2015 war für mich aufregend, spannend, erfolgreich aber auch sehr traurig. Wir haben von meinem geliebten Papa Abschied nehmen müssen und seit dem ist eben nichts mehr, wie es früher war. Und leider hat er weder mein Buch in den Händen halten können, noch konnte er sich mit mir über den Gewinn des Food Blog Awards freuen. Aber ich bin mir sicher, er ist immer an meiner Seite und mächtig stolz auf mich!

Mit diesem Post möchte ich euch allen danken. Meinen treuen Lesern, die mich nun schon seit mehr als drei Jahren begleiten und natürlich auch allen neuen Besuchern. Ihr seid die BESTEN!!! Ihr macht mich glücklich, ihr seid für mich da und bringt Sonnenschein in mein Leben.

Danken möchte ich aber auch allen Kooperationspartnern, die mir in den letzten Monaten vertraut haben und meine Foodphotography so zu schätzen wissen, dass ich mir damit doch glatt ein zweites Standbein aufbauen konnte.

Und nun freue mich auf das kommende Jahr mit euch allen. Ich bin gespannt wie Oskar, was es bringen wird und wünsche euch allen einen guten Start ins Neue Jahr!

Was das alte Jahr noch zu bieten hat? Also für uns auf jeden Fall diese leckeren Apfelküchlein mit Bratapfeleis. Die gehen immer, egal ob zum Frühstück, zum Mittagessen oder eben zum Abendessen. Als Nachtisch, einfach so zwischendurch oder mit einer guten Tasse Kaffee.

Oder aber als Mitternachtsbeschäftigung anstelle dem traditionsreichen Bleigießen. Denn gehen einem die Äpfel aus und man hat noch etwas Teig übrig, einfach den Teig in heißes Fett fließen lassen und in die Zukunft schauen.

Bratapfeleis

3- 4 Äpfel

2 EL Zitronensaft

1 EL brauner Zucker

Zimt (nach belieben)

Kardamom (nach belieben)

3 EL Cranberries

Rum zum Einlegen

300 ml Sahne

200 ml Milch

6 Eidotter

100 g Zucker

1 EL Vanillezucker

100 g Marzipanrohmasse

Die Cranberries in ein Glas geben, mit dem Rum bedecken und mehrere Stunden einweichen.

Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien, in kleine Würfel schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln. Mit dem Zucker, Zimt und Kardamon vermengen und bei 180°C in den Ofen geben, bis die Stückchen leicht gebräunt und karamellisiert sind.

Die Sahne sowie die Milch in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Das Marzipan in kleine Stücke schneiden und in der Flüssigkeit auflösen. Die Eidotter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig aufschlagen und anschließend die heiße Milch-Sahne-Mischung nach und nach unterrühren. Die Masse nun nochmals auf dem Herd stark erhitzen (nicht kochen!) und erkalten lassen.

Die Cranberries und die Äpfel unter die Ei-Sahnemischung heben und in der Eismaschine oder aber im Kühlfach zu Eis werden lassen.

Apfelküchlein

3 - 4 Äpfel

2 EL Zitronensaft

2 Eier

200 g Mehl

200 ml trockenen Weißwein

1 Prise Salz

Zucker und Zimt

Neutrales Öl zum Frittieren

Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker und dem Wein verrühren, das Mehl darüber sieben und alles gut verrühren, Den zähflüssigen Teig etwa eine halbe Stunde ruhen lassen und dann das Eiweiß sanft unterheben.

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse ausstechen, in ca. 1 cm breite Streifen schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln.

Das Öl auf ca. 180°C erhitzen. Die Apfelringe durch den Teig ziehen, nach und nach im heißen Fett ausbacken und noch heiß in einer Mischung aus Zucker und Zimt wälzen.

...und wieder einmal war das fräulein glücklich!

#iceicebaby #hüftgoldinkleinenmengen #süßefrüchtchen

© 2020 by Silke Haun  Impressum/Datenschutz