Der Metzger meines Vertrauens {Rinderhüftsteak auf Rucola}


Für mich geht doch nichts über einen Metzger meines Vertrauens! Und wenn er dann auch noch um die Ecke ist, noch besser. Denn manchmal muss es eben schnell gehen. Nach einem langen Arbeitstag, einem mehrstündigen Friseurbesuch oder einem ausgedehnten Shoppingnachmittag hab sogar ich keine Lust, ewig in der Küche zu stehen. Also eben noch schnell ein richtig gutes Stück Fleisch besorgen und schon kann´s los gehen.

Aber nochmal zurück zu meinem Metzger. Den kenne ich nun schon seit ich nach Tirol gekommen bin und wir haben das Glück, mit der ganzen Familie befreundet zu sein. Und das haben wir unseren Kindern zu verdanken. Gerade aus Deutschland gekommen, haben mein damals 5 jähriges Töchterchen und ich uns mit dem Garten beschäftigt, als der Nachbarsbub gespannt am Gartenzaun stand. Fünf Minuten später freue ich mich über seine Hilfe und mein Töchterchen über einen neuen, besten Freund. Eines Tages aber kommt sie weinend nach Hause. Die Beiden haben sich den Film "Ein Schweinchen namens Babe" angeschaut. Na ja, genauer gesagt die ersten Minuten. Eine ausgewachsene Sau wird aus dem Schweinestall geholt und das kleine Schweinchen kommentiert: "Da muss es wunderschön sein, wo sie jetzt hingebracht wird. Meine Mama haben sie auch geholt, und die ist niemals wieder zurück gekommen!" Daraufhin der Nachbarssohn: "Ha, ich weiß wo die hin ist! Zum Schlachter!" Somit war der Video-Nachmittag für mein Töchterchen beendet und sie war für die nächsten 10 Jahre Vegetarierin.

Bei mir aber darf ein gutes Stück Fleisch auf den Teller, nicht oft, aber eben dann und wann. Und wenn der Metzger das Tier auch noch persönlich und mit Namen kennt, erst recht.

Rinderhüfte auf Rucolasalat mit getrockneten Tomaten (2 Personen) Getrocknete Tomaten stelle ich oft und auf Vorrat her. Sie sind aromatisch und die perfekte Beilage zu Salaten aber auch total lecker zum einfach-so-essen. Hierzu halbiere oder viertel ich kleine Tomaten und lasse sie bei 200 °C im Ofen je nach Größe 1-2 Std. schmoren. Sie sind fertig, wenn die Flüssigkeit vollständig verdampft ist. Eine Hand voll Pinienkerne in einer Pfanne kurz anrösten und beiseite stellen. Rucola waschen, trocken schleudern und auf Tellern anrichten. 1 Passionsfrucht halbieren und das Fruchtfleisch samt der Kerne herauskratzen. 1 EL Rapsöl in der Pfanne erhitzen, das Fleisch (Rinderhüfte, ca 0,5 cm dick geschnitten) von beiden Seiten scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und ruhen lassen. Den Bratenrückstand mit etwa 150 ml Balsamico Essig ablöschen, reduzieren lassen und vom Herd nehmen. 2 El gutes Olivenöl und das Fruchtfleisch einrühren, mit Pfeffer und Salz aus der Mühle abschmecken. Das Fleisch in Streifen schneiden, zusammen mit den Tomaten auf dem Rucola anrichten, mit den Pinienkernen und Parmesanspänen garnieren und die Balsamicoreduktion als Dressing über den Salat geben.

...und wieder einmal war das fräulein glücklich!

#huchfräuleinglücklichkannjaauchkochen #salat

© 2020 by Silke Haun  Impressum/Datenschutz