• by Silke

Meine Sucht {Schokotörtchen mit Johannisbeeren}


Ich kann es einfach nicht lassen! Man findet bei mir überall Johannisbeeren. An meinem Arbeitsplatz, im Wohnzimmer, in der Küche, im Kühlschrank und, sicher ist sicher, auch in der Gefriertruhe. Pur, im Salat, als Sorbet, Saft und Gelee, im Prosecco (als Johannisbeersirup und in der gefrorenen Variante), als Bowle und natürlich auch in einem Törtchen.

Somit bekenne ich mich heute ganz hochoffiziell zu meiner Johannisbeersucht. Ich habe bereits ernsthaft darüber nachgedacht, der Reifezeit dieser Früchtchen nachzureisen, nur leider käme ich da gar nicht so weit. Denn soweit mir bekannt ist, wachsen die Beeren ausschließlich in Gebieten mit gemäßigtem Klima. Ergo: Ich müsste tropische Gebiete meiden und das kann ich mir als ganz großer Asienfan beim besten Willen nicht vorstellen.

Also? Ich versuche einfach, so viel Johannisbeeren zu mir zu nehmen, dass ich für etwa 9 Monate genug habe. Ob das funktioniert? Eher nicht...aber (siehe oben) gibt es ja zum Glück Gefriertruhen.

Schokoladentörtchen mit roten Johannisbeeren

Das Rezept für das Törtchen findet ihr hier: Schokotörtchen

Zum Tränken:

150 ml Johannisbeersaft

2 Zitronen (Saft und Zesten)

Buttercreme:

125 g Butter (zimmerwarm)

150 g Staubzucker

1 TL Vanilleextrakt

ca. 250 g Johannisbeeren

1 EL Staubzucker

Zubereitung:

Die Böden lt. Rezept backen und auskühlen lassen.

Die Butter mit dem Staubzucker und dem Vanilleextrakt mehrere Minuten schaumig aufschlagen.

Den Johannisbeersaft mit den Zesten und dem Saft der Zitronen verrühren.

Nun den unteren Boden mit etwa einem Drittel des Saftes tränken, mit einem Drittel der Buttercreme bedecken und Johannisbeeren belegen. Den zweiten Boden auflegen und gleich bearbeiten. Den dritten Boden auflegen, tränken und das ganze Törtchen mit der restlichen Creme dünn einkleiden. Nun noch mit den übrigen Beeren hübsch machen und mit Staubzucker berieseln.

...und wieder einmal war das fräulein glücklich!

#schokoladig #törtchen #süßefrüchtchen

© 2020 by Silke Haun  Impressum/Datenschutz