• Silke

Wer hätte das gedacht {Zitronen-Törtchen mit Preiselbeercreme}


Wer auch immer von euch mir auch auf Instagram oder Facebook folgt, der hat wohl etwas anderes erwartet! Aber nein, es gibt heute keinen harmlosen Joghurt mit Beeren (hello Down Under ;-), auch keine leichte Creme als Nachspeise! Nein, heute gibt es dieses fulminante Zitronentörtchen und dazu meine neuen Freunde, die Preiselbeeren, die ganz ungeniert in Mascarpone baden.

Und weil ich ganz ehrlich gesagt leider überhaupt keine Zeit habe und mir tatsächlich so gar keine Geschichte einfällt, spechen heute Bilder mehr als Worte.

Zitronentörtchen (Durchmesser ca.15 cm)

Den Ofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Drei kleine Springformen einfetten und leicht mit Mehl bestäuben.

3 Eier trennen, das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, 75 g Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen, bis die Masse schön glänzt. Den Eischnee beiseite stellen und das Eigelb mit 75 g Zucker cremig rühren und den Saft einer Zitrone (ca. 6 EL) dazu geben. 100 g Mehl, 40 g Maisstärke und einen TL Backpulver mischen, über das Eigelb sieben und sanft unterrühren. Nun noch den Eischnee vorsichtig unterheben, die Masse auf die Formen verteilen und 15 - 17 min. backen (Stäbchenprobe). 500 g Masacarpone mit 4 EL Granten glatt rühren. Sind die Böden abgekühlt, zunächst jeden Boden mit je einem EL Granten bestreichen. Die unteren Böden bekommen noch eine kuschlige Mascarpone-Granten-Decke und dann wird gestapelt. Nun das Törtchen mit der Creme ummanteln und abschließend einige EL Ganten als Krönchen auf dem süßen Ding verteilen.

Ach so! Warum ich keine Zeit habe und so einfallslos bin? Ganz einfach, wenn ich mich jetzt nicht total beeile und mir ein Stück von diesem Törtchen hole, wird nix mehr da sein. Und das ist leider auch das einzige, an das ich gerade denken kann.

...und wieder einmal war das fräulein glücklich!

#backebackekuchen #törtchen #süßefrüchtchen

© 2020 by Silke Haun  Impressum/Datenschutz