professionelle Food Fotografie

Kein Ende in Sicht {Gefüllte Fladenbrote}

Also ganz ehrlich? Ich hab die Schn... voll!

 

Warum? Das könnt ihr gerne hier noch mal nachlesen. An der Situation hat sich nämlich leider noch so gar nichts verändert. Natürlich, rein optisch schon, aber was die Lärmbelästigung betrifft: Leider nein! Ach doch, sorry, ganz vergessen! Nun hat ein anderer Nachbar das dringende Bedürfnis, sein Hausdach zu erneuern. Somit werden wir nun stereo-beschallt! Und tatsächlich ohne Unterbrechung.

 

 

Nun könnt ihr euch wohl denken, dass wir jede freie Minute versuchen, weg zu kommen. Allerdings können wir ja nicht täglich die Mittagspause in einem Gasthaus verbringen, würde wohl ein bisschen zu teuer werden. Und siehe da, das Wetter ist auf unserer Seite, also entweder aufi auf den Berg, ran an den See oder einfach nur ein kleines Picknick am Bach. Ganz egal, so oder so brauchen wir Nahrung!

 

 

Und zwar Nahrung, die man leicht vorbereiten kann, schnell in die Hand nimmt und wenn´s dann sein muss, auch im Stehen essen kann. Da kommt mir natürlich das Motto unseres monatlichen Events #allyouneed gerade recht. STREETFOOD! YEAH!!!

 

 

Und wie jeden Monat gibt es nicht nur auf meinem Blog ein Rezept für euch, sondern auch auf vielen anderen. Eine Übersicht teilnehmender Blogger sowie weitere Ideen dieser so hippen Variante einer doch recht gesunden Mahlzeit findet ihr am Ende dieses Posts. Ich bin mal wieder mega gespannt auf tolle Rezepte! Und gerade wir können noch so einige Ideen gebrauchen...

 

 

 

 

Gefüllte Fladenbrote (1 Stk.)

 

 

 

Für das Brot (Zubereitung am Vortag):

 

250 g glattes Weizenmehl

½ TL Salz

5 g frische Hefe

1 TL Olivenöl

200 ml kaltes Wasser

Sesamsaat

etwas Olivenöl

 

Marinierte Paprika:

 

2 rote Paprika

1 Knoblauchzehe

Olivenöl

3 EL Petersilie, geschnitten

Salz und Pfeffer aus der Mühle

 

 

Für die Mayonnaise:

 

100 ml Milch

1 TL Senf

1 EL Zitronensaft

75 ml Erdnussöl

75 ml Olivenöl

1 TL Tomatenmark

½ TL Chiliflocken

Salz, weißer Pfeffer

 

 

Für die Füllung:

 

Up to you! z.B.:

Rucola

Mais

Tomaten

Frühlingszwiebeln

 

Zubereitung:

 

Brot (den Teig am Vortag vorbereiten!):

 

Mehl und Salz in eine Schüssel geben und gut vermengen. Die Hefe hinein bröseln und Wasser sowie das Olivenöl dazu geben. Nun den Teig mit Hilfe einer Küchenmaschine oder aber einem Mixer (Knethaken-Aufsatz) zunächst etwa 10 min. auf kleiner Stufe kneten, dann weitere 5 min. auf höchster Stufe, bis sich der Teig leicht vom Rand löst und eine weiche, aber dennoch geschmeidige Konsistenz hat.

 

Eine weitere Schüssel mit Öl bepinseln und den Teig hinein fließen lassen. Die Schüssel mit Folie locker abgedeckt über Nacht bzw. mindestens 15 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.

 

Den Ofen auf 250°C Heißluft vorheizen und eine ofenfeste, mit Wasser gefüllte Schüssel auf den Boden stellen.

 

Ein Backblech einfetten, mit Mehl bestäuben und den Teig darauf geben. Mit feuchten Händen ein flaches Brot mit etwa 25 cm Durchmesser formen, mit Sesam bestreuen und ca. 15 min. goldbraun backen.

 

Marinierte Paprika:

 

Paprikas waschen, vierteln und das Gehäuse entfernen. Die Stücke mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen und im Ofen grillen, bis die Paprikahaut schwarze Blasen wirft. Das Gemüse abkühlen lassen und die Haut entfernen.

 

Knoblauch schälen und in feine Streifen schneiden. Olivenöl, Petersilie und  Knoblauch über die Paprika geben und abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Mariniert und mit Öl bedeckt lässt sich die Paprika längere Zeit im Kühlschrank aufbewahren.

 

Mayonnaise:

 

Milch, Senf, Chiliflocken und Zitronensaft in ein hohes Rührgefäß geben und mit einem Stabmixer schaumig aufschlagen.

 

Nach und nach langsam das Öl zugeben und die Masse so lange mixen, bis sie cremig ist.

 

Abschließend das Tomatenmark einrühren und die Mayonnaise salzen und pfeffern.

 

Je mehr Öl verwendet wird, desto fester wird die Mayonnaise!

 

 

Final:

 

Das Brot vierteln, mittig aufschneiden und nun nach Lust und Laune füllen.

 

 

 

 

 

 

...und wieder einmal war das fräulein glücklich!

 

 

Mit von der #allyouneedisstreetfood - Partie sind:

 

Kleiner Kuriositätenladen - Hähnchen-Shawarma im Brotfladen mit Rotkohl-Krautsalat, Hummus & Safran-Joghurtsauce

 

Jankes*Soulfood - Kibbeling mit Joppiesauce

 

Möhreneck - Bulgurköfte mit Erbsenhummus

 

Kartoffelwerkstatt - Gebratene Kartoffeln mit Cheddar-Cheese-Sauce und Pickels

 

Teekesselchen Genussblog - Poutine-Variationen (vegan)

 

BackIna - Poffertjes mit Beerenkompott

 

Applethree - Low Carb Waffeln Rezept

 

volkermampft - Arancini di riso - das sizilianische Street-Food Highlight

 

zimtkringel - Langós mit Gedöns

 

Kleines Kuliversum - Sabich - Streetfood aus Israel​

 

Julz kocht  - Schokoladendonuts mit Salzkaramell

 

Brotwein - Falafel selber machen - das Streetfood Rezept im Original​

 

Labsalliebe - Baghali Pokhte - Gesundes Street Food aus Persien

 

Küchenliebelei - Garnelen-Küchlein mit Erdnuss-Chili-Sauce

Please reload

Was suchst du
foodphotography
fräulein glücklich backt
Mädchen grillen anders
Im wahren Leben
Newsletter

© 2019 by Silke Haun  Impressum/Datenschutz