professionelle Food Fotografie

Alle Jahre wieder...{Schokoladen-Trüffel}

Dieser Post enthält, wie man so schön sagt, Werbung.

 

Alle Jahre wieder stellt sich für mich die Frage: Mag ich die Weihnachtszeit oder mag ich sie nicht? Und das meine ich jetzt wirklich ernst.

 

Während wohl die meisten Haus und Wohnung auf Weihnachten tunen, stehen bei mir noch getrocknete Hortensien auf dem Küchentisch. Und der eine oder andere hat sicher bereits den Christbaum vor der Tür; wir nicht, denn das erledigen wir traditionsbewusst prinzipiell erst am 23. Dezember. By the way: Zum Glück haben in der Regel Elektrogeschäfte am 24. bis mittags geöffnet, denn wer kennt nicht das Lichterkettenproblem? Dann wäre da noch das Besorgen von Weihnachtsgeschenken. Hierzu schweige ich jetzt lieber. Und ja, auch ich bin der Meinung, wir brauchen ja eh nix, aber das wahre Leben schaut halt anders aus. Ich möchte nicht am heiligen Abend in die Augen meines Neffen mit den Worten schauen: Du hast doch gesagt, dass du wunschlos glücklich bist!?! Ein weiteres großes Thema ist natürlich das Essen! Bei uns gibt es Fondue, basta! Und das schon immer. Wir stehen also den ganzen Tag in der Küche, bereiten Salate vor, schneiden Fleisch und Gemüse, essen zwischendurch, wie jedes Jahr, ein paar Lachsbrote und trinken das erste Glas Champagner. Gefolgt von Kaffee, Weihnachtskeksen (die ich übrigens überhaupt nicht gerne backe) und einem weiteren Glas Blubberwasser. Kaum wird es dunkel, wird leicht angesäuselt eine Runde spazieren gegangen, denn schließlich braucht das Christkind Zeit, die Geschenke unter den Baum zu packen. Ach ja, den Baum schmücke ich immer am Vormittag, kämpfe mit der Lichterkette, sofern sie dann funktioniert, und lande, siehe oben, beim Elektrohändler meines Vertrauens (OH, da fällt mir ein: dieses Jahr fällt der 24. auf einen Sonntag...ganz schlecht!) 

 

 

Hm, da gibt es aber auch die andere Seite. Eine Woche vor Weihnachten habe ich Geburtstag. Das ist für mich der Startschuss, ein bisschen Weihnachtsstimmung ins Haus zu bringen. Ich liebe es! Hier ein bisschen Tannengrün, da ein paar rote Christbaumkugeln und ein paar Sternchen. Ich schlendere durch Innsbruck mit all seinen Lichtern und verschneiter Nordkette, sehe unzählige, potenzielle Weihnachtsgeschenke und gebe mit Freude Geld aus. Ich backe Kekse und stelle fest, dass es eigentlich doch Spaß macht und freue mich schon auf den Nachmittag des 24., wenn wir gemeinsam Kaffee trinken. Ich male mir im Geiste aus, wie wohl dieses Jahr der Baum aussehen wird und denke mit einem Lächeln auf den Lippen an meine Oma, die jedes Jahr feststellte, dass wir noch niemals einen so schönen Christbaum hatten. Dann fällt mir noch ein, dass mein jährlicher Besuch im Elektrofachgeschäft dieses Jahr entfallen wird und gehe schon mal die Lichterkette testen. Ach, Weihnachten kann so schön sein!

 

 

Aber was ich am meisten mag, sind all die Kerzen, die unser Zuhause gemütlich und heimelig machen. Und bei Kerzen sind sich viele von uns einig: IKEA hat einfach eine unschlagbare Auswahl, auch an schönen Kerzenständern. In diesem Jahr habe ich mich in das Model ERSÄTTA verliebt. Schlicht, klassisch und einfach nur schön!

 

 

Und dank der großen Fläche, die eigentlich für Kerzen gemacht wäre, kann man sie wunderbar als Etagere verwenden. Einfach einen schlichten Teller auflegen und fertig. Ist stabiler als man denkt, ehrlich. Da haben es sich sogar schon Törtchen bequem gemacht. Heute aber nicht, denn schließlich haben wir bald Weihnachten und diese kleinen Kugeln gehören für mich eindeutig dazu.

 

 

Schokoladen-Trüffel:

 

200 ml Sahne

400 g dunkle Kuvertüre

1 EL Rum

1 EL Baileys

Kokosraspeln

gehackte Haselnüsse

 

Die Kuvertüre zerkleinern.

 

Die Sahne stark erhitzen und vom Herd nehmen. Die Kuvertüre dazugeben, einige Minuten abgedeckt zur Seite stellen und anschließend glatt rühren. Die Masse halbieren, jeweils den Alkohol unterrühren und möglichst über Nacht bei Zimmertemperatur streichfest werden lassen. Nun mit den Händen nussgroße Kugeln formen, die Rumtrüffel in Kokosraspeln und die Baileystrüffel in den Haselnüssen wälzen.

 

 

...und wieder einmal war das fräulein glücklich!

 

 

 

 

 

 

Please reload

Was suchst du
foodphotography
fräulein glücklich backt
Mädchen grillen anders
Im wahren Leben
Newsletter

© 2019 by Silke Haun  Impressum/Datenschutz