professionelle Food Fotografie

Frühling, wo bleibst du? {Pasta mit Chorizo und Tomaten}

Ich übe mich in Geduld. Ich meine, schließlich ist Fasching vorbei, Ostern nicht mehr weit und das bedeutet für mich nur eines: Der Frühling steht vor der Tür!

 

 

Und ganz ehrlich: Zeit wird´s. Nur leider hat sich das noch nicht bis zum Wettergott durchgesprochen! Gerade gestern morgen erst , noch im Bett liegend, wundere ich mich über die Stille vor unserer Haustür. Ein Blick auf die Uhr verrät mir, dass es tatsächlich nicht mehr mitten in der Nacht ist. Und nein, es war auch nicht Sonntag.

 

 

Das kann dann eigentlich nur eines heißen: Es hat geschneit. Und tatsächlich, ich traue meinen Augen kaum: Schnee! Im März! Im ernst jetzt? Ich meine ja nur, lebe ich auf 2000 m? Nein. Und selbst in Lettland ist es kaum kälter. 

 

 

 

Scotty beam me up! Bitte! Oder besser gesagt down, so Richtung Süden. Vielleicht nach Neapel? Barcelona wäre auch keine so schlechte Idee. Aber was soll´s, mit dem Beamen haben wir es ja leider noch nicht so und da bleibt mir doch nix anderes übrig, uns den Süden ins Haus zu holen. Mit einer kleinen spanisch-italienischen Liebschaft.

 

 

Frische Pasta mit Chorizo und Tomaten (2 - 4 Personen)

 

Für die Pasta:

 

125 g Hartweizengries für Nudeln

75 g Weizenmehl

2 Eier

1 TL Salz

 

Alle Zutaten mit der Küchenmaschine oder den Händen zu einem elastischen, geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie verpackt für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig in vier gleich große Teile teilen, nochmals kurz durchkneten und mit Hilfe einer Nudelmaschine zu dünnen Platten verarbeiten. Die Platten bis zur weiteren Verarbeitung in Mehl wenden und mit einem Tuch abdecken, damit sie nicht austrocknen. Tagliatelle, Pappardelle  und Co.: Händisch oder mit der Maschine Nudeln in entsprechender Form schneiden.

 

Für die Sauce:

 

200 g frische Chorizo (nicht luftgetrocknet)

150 g in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten

300 g Cocktailtomaten

1 rote Zwiebel

Salz und Pfeffer aus der Mühle

3 EL Rapsöl

Parmesan

 

Die Chorizo aus ihrer Haut drücken und kleine Kugeln formen. Die Zwiebel schälen, längs halbieren und feine Streifen schneiden. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und in dickere Streifen schneiden. Die frischen Tomaten waschen und halbieren.

 

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Chorizo darin scharf anbraten. Die Hitze herunter schalten, die Zwiebel und die getrockneten Tomaten dazugeben und unter Rühren mitdünsten. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

 

Die Nudeln in reichlich Salzwasser ca. 2 min. garen, abschütten und kalt abschrecken. Etwas Kochwasser auffangen!  6 EL Kochwasser sowie die frischen Tomaten zu der Sauce geben und erneut erhitzen. Die Nudeln in der Sauce schwenken, alles gut miteinander vermengen und und mit frischem Parmesan heiß servieren.

 

 

...und wieder einmal war das fräulein glücklich!

Please reload

Was suchst du
foodphotography
fräulein glücklich backt
Mädchen grillen anders
Im wahren Leben
Newsletter

© 2019 by Silke Haun  Impressum/Datenschutz