professionelle Food Fotografie

Grab the last cherries & run {Schokotörtchen mit Kirschen}

Tja, denn wenn nicht jetzt, dann müsst ihr euch wieder ein Jahr darauf freuen.

 

Ich finde ja sowieso die Kirschsaison viel zu kurz. Und vielleicht auch zur falschen Zeit. Könnten sich nicht die lieben Beeren und das leckere Steinobst ein bisschen untereinander absprechen? Ich meine ja nur so, denn es gibt Wochen, da quillt mein Kühlschrank geradezu über mit meinen Lieblingsfrüchtchen und den Rest des Jahres teilen sich Apfel und Birne eine ganze Obstschale!

 

 

 

Und wer meinen Blog schon länger liest weiß, dass das nicht unbedingt meine Helden sind. Das könnt natürlich auch daran liegen, dass ich, und auch das wisst ihr schon lange, ein Sommerkind bin und den Rest des Jahres ohne schlechtem Gewissen im fernen Asien verbringen könnte.

 

Ok, da gibt es die meisten meiner Lieblinge nicht, aber muss auch gar nicht, denn die Vielfalt an exotischem Obst ist sowieso kaum zu übertreffen.

 

 

Aber nun wieder zurück zum heimischen Sommer. Die Kirschenzeit ist wirklich verdammt kurz und deshalb solltet ihr, wenn ihr dann noch welche bekommt, unbedingt dieses Törtchen backen. Und da die Temperaturen hier bei uns sowieso nicht nach leichter Sommerkost schreien, ist dieser kleine Kalorienberg genau das Richtige, um dem "Wann wird´s mal wieder richtig Sommer"- Blues zu entfliehen. Man kann sich so easy-peasy auf den Herbst vorbereiten und schon mal an ein bisschen Winterspeck arbeiten.

 

 

 

Schoko-Sahne Törtchen mit Kirschen

 

Für die Böden

 

160 g Mehl

40 g Kakao

4 Eier

1 Prise Salz

160 g Zucker

1 EL Vanillezucker

100 ml Rapsöl

100 ml Wasser

1 Pkg. Backpulver

 

 

Ofen auf 180 °C vorheizen. 3 Springformen (Durchmesser 15 cm) einfetten.

 

Die Eier trennen, das Eiklar mit 1 Prise Salz steifschlagen und beiseite stellen. Die Eidotter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig aufschlagen und das Öl sowie das Wasser einrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen, über die Masse sieben und sanft einarbeiten. Nun noch den Eischnee vorsichtig unterheben. Den Teig dritteln und ca. 20 Minuten in den Springformen backen (Stäbchenprobe!). Die Böden zum Auskühlen auf ein Gitter geben.

 

Für die Füllung

 

200 g Kirschen

3 EL Kirschmarmelade

3 EL Kirschwasser

 

Die Kirschen zerkleinern, mit dem Kirschwasser vermengen und ziehen lassen.

 

 

Für die Ganache

 

200 ml Sahne

400 g helle, dunkle oder weiße Kuvertüre, klein gehackt

 

Die Sahne stark erhitzen und vom Herd nehmen. Die Kuvertüre und die Butter dazugeben, einige Minuten zugedeckt zur Seite stellen und anschließend glattrühren. Die Ganache verwenden, bevor sie fest wird. Ansonsten nochmals kurz über dem Wasserbad erwärmen.

 

Fertigstellung

 

Einen der Böden mit 1 EL der Marmelade und 3 EL der Ganache bestreichen und einem Drittel der Kirschen belegen, den zweiten Boden auflegen, ebenfalls bestreichen und belegen und mit dem dritten Boden abschließen. On Top den letzten EL Marmelade verstreichen und die Torte mit der restlichen Creme einkleiden. Optional mit in Schokolade getunkten Kirschen garnieren.

 

 

 

 

...und wieder einmal war das fräulein glücklich!

 

 

Please reload

Was suchst du
foodphotography
fräulein glücklich backt
Mädchen grillen anders
Im wahren Leben
Newsletter

© 2019 by Silke Haun  Impressum/Datenschutz