professionelle Food Fotografie

Die lieben Nachbarn {Churros mit Schokosoße}

Tja, wer hat der hat! Und wir haben! Wir haben echt nette Mitbewohner. Und wir haben einen Gemeinschaftsteller. Der wandert von Stock zu Stock und mittlerweile weiß keiner mehr, wem er gehört. Ist aber auch völlig egal, der ist ja eh immer unterwegs.

 

 

Gerade am Freitag kam der Teller mit ein paar leckeren Cookies aus dem ersten Stock, um am Sonntag dann von mir nach oben in den zweiten Stock geschickt zu werden. Da wohnt nämlich ein netter, junger Spanier. Und wer sonst könnte beurteilen, ob meine Churros der spanischen Norm entsprechen.

 

 

Ach! Hättet ihr nur dieses Strahlen in seinem Gesicht sehen können, als er kapiert hat, was ich ihm da bringe. Ein bisschen Heimat hat wohl noch niemandem geschadet. Und hättet ihr nur die Begeisterung gehört, als er die Tür geschlossen und seinem Hund die Neuigkeit mitgeteilt hat.

 

Und hättet ihr nur mein Grinsen im Gesicht gesehen, als sich unser Mitbewohner heute morgen für die ORIGINALEN CHURROS bedankt hat, die genau so schmeckten, wie man sie aus Spanien kennt. Jep! So kann die Woche beginnen!

 

 

Churros (ca. 15 Stk.)

 

470 ml Wasser in einen Topf geben. 3 EL kalte Butter, 2 EL Zucker und 1 TL Vanilleextrakt hinzufügen, kurz aufkochen lassen, bis die Butter geschmolzen ist und den Topf vom Herd nehmen. 240 g Mehl (auf einmal) hinzugeben und mit einem Kochlöffel den Teig so lange rühren, bis er sich zu einer Kugel formt.

 

Den Teig in eine Rührschüssel geben und ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Mit dem Knethaken des Handmixers oder der Küchenmaschine nach und nach 2 Eier einkneten. Die Masse in einen Spritzsack mit großer Sterntülle füllen und ein Backblech mit einem geölten Backpapier belegen. Nun etwa 15 cm lange Churros auf das Papier spritzen.

 

100 ml Sahne in einem Topf erhitzen, von der Herdplatte nehmen und 75 g dunkle, zerkleinerte Kuvertüre hinzufügen. Abgedeckt einige Minuten ruhen lassen und dann die Flüssigkeit glatt rühren. Abgekühlt wird die Schokosahne dickflüssiger.

 

Einen größeren Topf zur hälfte mit Frittieröl füllen und so hoch erhitzen, das ein Kochlöffel, den man in das heiße Öl hält, Bläschen wirft.

 

Nun nach und nach die Churros portionsweise einige Minuten in dem Fett ausbacken. Am besten lassen sie sich mit leicht geölten Fingern in den Topf geben. Natürlich könnte man sie auch direkt in den Topf spritzen, aber so läuft das alles etwas entspannter. Ein bisschen tricky ist es, die rechte Hitze aufrecht zu erhalten. Aber jawohl...wir schaffen auch das.

 

Zucker mit Zimt mischen, die noch heißen Churros darin wälzen und mit der Schokosahne servieren.

 

 

...und wieder einmal war das fräulein glücklich!

 

 

Please reload

Was suchst du
foodphotography
fräulein glücklich backt
Mädchen grillen anders
Im wahren Leben
Newsletter

© 2019 by Silke Haun  Impressum/Datenschutz