professionelle Food Fotografie

Die Foodistas zu Gast {Birnen Gorgonzola Tarte}

Während ich hier so völlig entspannt bei 30 Grad im Schatten meinen Urlaub verbringe, waren gleich vier Mädels fleißig und haben für mich einen Gastpost geschrieben. Und dafür möchte ich den Foodistas mehr als danken. Ich hatte das große Glück, alle vier persönlich kennen lernen zu dürfen und was soll ich sagen? Auch dafür bin ich mehr als dankbar. Sie sind spaßig, clever und äußerst attraktiv. Ganz zu schweigen von ihrem tollen Blog. Zurecht haben sie den Leserpreis beim FoodBlogAward gewonnen und nun reisen wir auch noch gemeinsam nach Singapur! Aber jetzt ist genug, mir ist zu heiß und das Meer schreit nach mir.

 

 

Hallo liebes fräulein glücklich Leser und Fans,

wir verfolgend den Blog der lieben Silke wirklich schon eine ganze Weile. Uns haben ihre Art des Fotografierens, aber auch ihre so appetitanregenden Rezepte einfach in den Bann gezogen. Für uns war es also eine super Gelegenheit auf dem diesjährigen Food Blog Award das Fräulein Glücklich nun einmal persönlich kennenzulernen. Der Mensch der sich hinter dem Blog verbirgt ist für uns immer eine sehr spannende Sache, aber wir können euch sagen unser Gefühl hat sich bestätigt, Silke ist wirklich ein Fräulein Glücklich wie man es sich vorstellt und eine bezaubernde Person sowieso.

So mussten wir nicht wirklich lange überlegen, als du Silke uns gefragt hast, ob wir einen Gastbeitrag als Urlaubsvertretung für dich schreiben. Wir freuen uns sehr bei dir zu Gast sein zu dürfen. Und möchten dir an dieser Stelle noch einmal einen unvergesslichen und erholsamen Urlaub wünschen.

 

 

Wir nutzen kurz die Gelegenheit und stellen uns vor. Wir sind Carina, Jasmin, Tanja und Tine von unserem Foodblog Foodistas (www.foodistas.de). Wir sind zwei mal zwei Schwestern und bei uns dreht sich alles um das Thema Kochen und Backen, aber wir möchten unseren Lesern auch unsere Lieblingslocations in ganz Deutschland und tolle Kochbücher ans Herz legen. Besonders gerne gestalten wir Themenwochen wobei sich jede der Foodistas eigene Rezeptkreationen ausdenken und frei umsetzen kann. Wir mögen es, unsere Themenwochen saisonal und nach Möglichkeit auch regional umzusetzen und legen Wert darauf, dass unsere Rezepte von jedermann umgesetzt werden können. Wir hoffen ihr konntet euch so ein kleines Bild von uns machen.

 

 

Nun aber zu unserem Rezept. Dieses Rezept war eine klassische Foodistas Gemeinschaftsproduktion. Wir haben uns mal wieder getroffen um den Tag in der Küche und hinter der Kamera zu verbringen. Während wir leckeren, frisch geshooteten Kuchen verspeisten, fingen wir an zu überlegen, was wir leckeres für die liebe Silke zaubern können. Eine Zutat ergab die andere und schnell hatten wir einen Plan. Eine herzhafte Tarte soll es werden. Mir (Tine) kamen sofort die Birnen, die ich von einem lieben Kollegen bekommen hatte in den Sinn. Tanja fiel natürlich sofort der passende Mürbeteig ein. Passend zu den Farben des Herbst mit Vollkornmehl, anstelle von Weizenmehl. Ein kräftiger Käse durfte natürlich auch nicht fehlen, den Käseliebhaber sind wir allesamt.

 

 

 

Als wir die fast fertige Tarte dann da so im Ofen sahen, fehlte uns noch irgendwas. Etwas Chrunch musste noch an die Tarte. Und was passt da besser als knackige Walnüsse? Süß karamellisiert und mit Honig, die perfekte Ergänzung zur ofenwarmen Tarte.

 

 

Für alle die wir überzeugen konnten, findet ihr hier das Rezept:

 

Für den Teig

 

300 g Roggenmehl

1 Prise Salz

1 Ei

150 g weiche Butter

Mehl zum Verarbeiten

 

 

Für den Belag

 

2 feste Birnen

2 Eier

150 ml Sahne

einige Zweige Thymian

1 Hand voll Walnüsse

2 EL Honig

100 g Gorgonzola

Salz

Pfeffer

 

Die weiche Butter mit dem Salz und dem Ei zu einer cremigen Masse verrühren. Dann das Mehl unterkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Zu einer Kugel formen, in Folie einwickeln und mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Währenddessen die Birnen waschen, halbieren. Den Stiel und das Kerngehäuse vorsichtig auslösen. Dann die Birnenhälften zu einem Fächer schneiden. Den Gorgonzola in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Die Sahne und die Eier dazu geben und mit einem Schneebesen verquirlen. Den Thymian waschen und trocken tupfen. Dann die Blättchen von den Stängeln zupfen und zu der Käse-Ei-Masse geben. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,5 cm dick ausrollen und in die gefettete Tarteform geben. Im vorgeheizten Ofen bei 180° ca. 10 Minuten vorbacken. Dann die Birnen in einem Fächer auf den Teig legen. Die Käse-Ei-Masse darüber gießen und das ganze weitere 20 Minuten backen.

Während die Tarte backt, in einer Pfanne die Walnüsse bei mittlerer Hitze anrösten und mit Honig karamellisieren. Wenn die Tarte aus dem Ofen kommt die Walnüsse darauf verteilen und servieren.

 

 

Nochmals vielen Dank ihr Lieben, ihr seid tolle Gäste!

 

...und wieder einmal war das Fräulein glücklich!

 

 

Please reload

Was suchst du
foodphotography
fräulein glücklich backt
Mädchen grillen anders
Im wahren Leben
Newsletter

© 2019 by Silke Haun  Impressum/Datenschutz