• Silke

Der nächste Sommer kommt bestimmt! {Salzzitronen}


Also, ganz ehrlich? Wenn es nach mir ginge, könnte der Sommer schon langsam wiederkommen. Ich meine, ich bin so ein bisschen im Sommerfeeling. Das könnte natürlich daran liegen, dass ich erst vor ein paar Tagen von meiner wunderbaren Singapur-Reise zurück gekehrt bin. Die Reise, auf die sich alle Gewinner des Food Blog Awards seit Monaten gefreut haben. Und dann hatte ich auch noch das Glück, ein paar Tage mit meiner lieben Freundin Claudia, Gewinnerin des Jury-Sonderpreises (http://geschmeidigekoestlichkeiten.at/) an einem herrlichen, menschenleeren Sandstrand zu verbringen. Und ohne jetzt Mitleid zu erregen, mir ist hier echt zu kalt. Meine Füsse möchten keine Stiefel mehr tragen, meine Sommerkleidchen kamen so richtig in Fahrt und mein Wintermantel braucht dringend eine Pause, so kurz steht der vor einem Burnout.

Und was gehört zwingend zum Sommer? Grillen! Sind wir uns doch ehrlich, was wären die lauen Abende ohne ein anständiges BBQ?

Laut meiner Hochrechnung könnten wir das Glück haben, bereits in zwei Monaten die ersten Steaks auf dem Teller zu haben. Oder eine hübsche Forelle. Oder ein Hühnchen. Und das am liebsten mit Salzzitronen. Lecker!

Und gut Ding braucht eben Weile. Daher kommt auch schon heute das Rezept für diese sauren Früchtchen, denn sie möchten gerne bis zu sechs Wochen chillen, bevor sie zum Einsatz kommen.

Salzzitronen

15 dünnhäutige Biozitronen

grobkörniges Salz

3 sterile Einmachgläser á 750 ml

12 der Zitronen mit einer Bürste unter fließendem Wasser abbürsten, in ein großes Glas schichten und mit kaltem Wasser bedecken. 6 Tage ruhen lassen und täglich das Wasser wechseln.

Die Zitronen abtropfen lassen und die Schale mit einem spitzen Messer viermal so einritzen, als wollte man die Zitrone vierteln (die Zitronen müssen aber noch zusammenhalten). Jede Zitrone etwas auseinander drücken und in jede der Öffnungen 1/4 Teelöffel Salz geben.

Je vier Zitronen in ein steriles schichten. Pro Glas 1 EL Salz und den Saft 1 Zitrone hinzugeben, mit kochendem Wasser bedecken und luftdicht verschließen. Die Zitronen mindestens 4 Wochen ziehen lassen.

Was man damit so anstellen kann? Das zeige ich euch in etwa sechs Wochen oder so.

...und wieder einmal war das fräulein glücklich!

#vegan #eingemachtes

© 2020 by Silke Haun  Impressum/Datenschutz